AGB


1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Reisslein Analytik und dem Kunden gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen erkennt Reisslein Analytik nicht an und widerspricht ihnen hiermit ausdrücklich. Anderweitige Allgemeine Geschäftsbedingungen sind damit nur wirksam, wenn Reisslein Analytik sie ausdrücklich bestätigt und anerkannt hat.

2. Umfang und Ausführung

Die vom Auftraggeber abgeschickte Bestellung ist ein bindendes Angebot, welches durch Zusendung des Probennahmesets angenommen wird.  Nachträgliche Änderungen des Auftrages auf Wunsch des Auftraggebers bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und werden dem Auftraggeber gesondert in Rechnung gestellt.

Die Einhaltung der Leistungsverpflichtungen von Reisslein Analytik setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Auftraggebers voraus, insbesondere auch die vollständige Rücksendung der Proben.

Die mitgeteilten Lieferzeiten beginnen mit dem ersten Arbeitstag nachdem Probensendung und Zahlung des Rechnungsbetrages bei Reisslein Analytik eingegangen sind. Die Lieferzeiten verlängern sich entsprechend bei Änderungen des Auftrages, in Fällen von höherer Gewalt und anderen unvorhersehbaren Ereignissen, die nicht von Reisslein Analytik zu vertreten sind, wie Streik und Aussperrungen, Energie- und andere Versorgungsschwierigkeiten, behördliche Anordnungen, Gerätereparaturen, verzögerte Lieferungen von dritter Seite, usw. Reisslein Analytik wird solche Verzögerungen dem Auftraggeber unverzüglich mitteilen. Solche Ereignisse und deren Folgen berechtigen Reisslein Analytik ferner unter Ausschluss einer Ersatzpflicht, vertragliche vereinbarte Leistungen nicht zu erbringen. In diesen Fällen rückerstattet Reisslein Analytik den Auftraggeber unverzüglich bereits erbrachte Zahlungen für den Auftrag.

Das Analysenergebnis wird schriftlich berichtet. Der Analysenbericht bezieht sich ausschließlich auf die Proben, die Reisslein Analytik vom Auftraggeber erhalten hat, und auf die vom Auftraggeber vorgenommene Beschriftung der Proben. Reisslein Analytik ist nicht verantwortlich für die richtige Beschriftung der Proben.

3. Probennahme und Probenmaterial

Die Probenentnahme ist die alleinige Aufgabe des Auftraggebers und liegt vollständig in seiner Verantwortung. Reisslein Analytik ist lediglich durch schriftliche oder mündliche Beschreibung der Probenentnahme beratend tätig. Dazu ist eine ausführliche Gebrauchsanweisung dem Probenentnahmeset beigefügt. Für fehlerhafte Ausführung der Probenentnahme oder Verletzung des Tieres ist Reisslein Analytik nicht verantwortlich.

4. Preise, Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt, Versand

Es gelten die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung aktuellen Preise. Es wird gemäß §19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz keine Umsatzsteuer erhoben.

Der Versand des Testkits und der Ergebnisse, sofern in Papierform erstellt, erfolgt in der Regel über DHL Deutsche Post. Versandkosten für Porto, Material und ggf. zusätzlichen Versand der Ergebnisse werden pauschal in Deutschland mit € 2,90 berechnet. Es erfolgt kein Versand außerhalb Deutschland.

Sofern nicht ausdrücklich ausgenommen, ist für die Tests Vorauszahlung vereinbart. Die Untersuchung wird erst ausgeführt, nachdem der Kaufpreis dem Konto von Reisslein Analytik gutgeschrieben ist. Ansonsten sind Rechnungen von Reisslein Analytik innerhalb einer Frist von 10 Tagen nach Zugang ohne Abzug fällig und zahlbar. Im Falle des Zahlungsverzugs gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Reisslein Analytik behält sich das Eigentum an sämtlichen gelieferten Analyseberichten und/oder Waren bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher zum Zeitpunkt der Lieferung bereits entstandenen Zahlungsansprüche gegen den Auftraggeber vor.

Der Auftraggeber ist zur Aufrechnung und Zurückbehaltung mit Gegenansprüchen nur berechtigt, wenn diese unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Die von Reisslein Analytik im Rahmen des Auftrages angefertigten Analysenberichte und Gutachten darf der Auftraggeber nur für eigene Zwecke verwenden. Die Veröffentlichung und Vervielfältigung von Analysenberichten, Gutachten und Dienstleistungsmerkmalen von Reisslein Analytik zu Werbe- und sonstigen Geschäftszwecken, auch deren auszugsweise Verwendung, bedürfen der vorherigen schriftlichen Einwilligung von Reisslein Analytik.

5. Untersuchung und Übermittlung des Analyseergebnisses

Abhängig vom Vertragsverhältnis beginnt Reisslein Analytik bzw. das beauftragte Labor entweder unverzüglich nach Zugang des Probenmaterials oder nach Zahlungs- und Probeneingang mit der beauftragten Analyse. Das Ergebnis wird dem Auftraggeber in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Zusätzlich kann der Auftraggeber von Reisslein Analytik das Untersuchungsergebnis schriftlich oder telefonisch oder als Fax anfordern. 

Eingesandtes Probenmaterial geht in das Eigentum von Reisslein Analytik über.

6. Gewährleistung und Haftung

Die sachgemäße Entnahme der Proben ist ausschließliche Aufgabe des Auftraggebers. Reisslein Analytik haftet nicht für die Verwertbarkeit der eingereichten Proben oder das hieraus resultierende Ergebnis. Das Risiko einer Beschädigung oder des Verlustes der Probe auf dem Transportweg vom Auftraggeber zu Reisslein Analytik trägt der Auftraggeber. Reisslein Analytik bzw. das beauftragte Labor gewährleistet sorgfältige und dem jeweiligen Stand der Wissenschaft und Technik entsprechende Ausführung der ihr übertragenen Analyse. Aufgrund der komplexen Untersuchungen kann die Richtigkeit des Resultats nicht in jedem Falle gewährleistet werden.  Ist die Analyse aus Gründen, die Reisslein Analytik oder das beauftragte Labor zu vertreten hat, mangelhaft, so ist Reisslein Analytik berechtigt, auf eigene Kosten einen weiteren Test durchzuführen. Zur Durchführung dieses Tests wird der Auftraggeber – soweit erforderlich – weiteres Probenmaterial zur Verfügung stellen.

Konnte Reisslein Analytik die weitere Analyse, aus Gründen, die sie zu vertreten hat, nicht durchführen oder hat der Auftraggeber Reisslein Analytik bei Verzug  eine angemessene Nachfrist zur Nachbesserung der Analyse gesetzt, kann der Auftraggeber mindern oder von dem Vertrag zurücktreten.

Die Haftung der Reisslein Analytik für Schäden des Auftraggebers wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von Reisslein Analytik oder seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen begrenzt. Dies gilt nicht für Schäden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

7. Schutz geistigen Eigentums

Die im Rahmen des Vertrages von Reisslein Analytik angefertigten Berichte, Berechnungen und Stellungnahmen dürfen vom Auftraggeber nur für eigene Zwecke genutzt werden und nur mit schriftlicher Zustimmung von Reisslein Analytik veröffentlicht werden.

8. Anzuwendendes Recht,  Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand für alle Streitigkeit ist – soweit zulässig – Weißenburg i. Bay.

9. Teilnichtigkeit

Sollte eine Regelung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Die Parteien werden eine Regelung finden, die der unwirksamen oder auch der undurchführbaren wirtschaftlich möglichst nahe kommt.

10. Widerrufsbelehrung Internet

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen das Probennahmeset vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung des Sets widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und Eingang des Probennahmesets bei Ihnen und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1, Satz 1 BGB i.V.m. § 3 BGB Info-V. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder des Probennahmesets.

Der Widerruf ist zu richten an: 

Reisslein Analytik
Dipl. Ing. Sonja Reisslein (FH)
Römerstr. 16
91757 Treuchtlingen

E-Mail: info@reisslein-analytik.de

11. Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Testbox, für uns mit deren Empfang. Bei der vereinbarten Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Reisslein Analytik mit der Ausführung der Analyse mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen oder Sie diese selbst veranlasst haben.